Stimme-Sprache

Störungen der Stimme

 

 

Die Stimme ist eines der wichtigsten Ausdrucks- und Kommunikationsmittel des Menschen .  

 

Als einzige Art besitzt der Mensch zwei lautliche Kommunikationssysteme: Gesang und Sprache.

Auch Sprache ist wie Gesang, geprägt durch eine Variation der Tonhöhe, der Lautstärke, des Rhythmus und der Geschwindigkeit.

Es ist nicht nur wichtig, was jemand sagt, sondern auch wie es gesagt wird.

Für Gesang gilt zusätzlich der Satz von Victor Hugo: Die Musik drückt das aus , was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist zu schweigen.  

 

In unserer modernen Wissens- und Kommunikationsgesellschaft gibt es eine Vielzahl von stimmintensiven Berufen, Stimmstörungen sind bei stimmintensiven Berufen häufig und wirken sich sowohl auf das Befinden des Betroffenen als auch auf die berufliche Leistungsfähigkeit negativ aus.  

 

Das Wissen um vorbeugende Maßnahmen ist bei diesem Personenkreis besonders wichtig. Häufig werden Stimmstörungen nicht so ernst genommen wie andere Erkrankungen, obwohl es für den Betroffenen eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität und beruflichen Leistungsfähigkeit bedeutet.   Mit einer gezielten Untersuchung und Kehlkopffunktionsdiagnostik ist es möglich, eine der Krankheit angemessene Therapie anzubieten .  

 

Die menschliche Stimme wird durch eine perfekte Koordination von Atmung, Stimmlippenbewegungen und Artikulationsbewegungen erzeugt. Die dabei verwendeten Bewegungsmuster gehören zu den komplexesten Bewegungen, zu denen der Mensch fähig ist. Nicht nur das Zusammenspiel bestimmter Muskelgruppen ist für eine normale Stimme verantwortlich, sondern der Mensch in seiner ganzen Persönlichkeit.    

 

Eine Störung der Stimmfunktion kann vielfältige Ursachen haben. Unabhängig von der Ursache ist das Hauptsymptom die Heiserkeit. Diese Änderung des Stimmklanges kann auch von anderen Einschränkungen der stimmlichen Leistungsfähigkeit, der Stimmbelastbarkeit und von subjektiven Missempfindungen begleitet sein.  

 

Die Störungen der Stimme werden grob in organische Ursachen und funktionelle Ursachen unterteilt .  

 

Organische Ursachen sind Entzündungen, Verletzungen, gutartige – und bösartige Veränderungen an den Stimmlippen.  

 

Liegen funktionelle Störungen vor, ist bei der Stimmlippenuntersuchung zunächst kein krankhafter Befund zu erheben. Bei funktionellen Störungen liegt eine Störung in der Koordination der Bewegungsmuster und des Spannungsmechanismus des Stimmproduktionsapparates vor. Als Ursache wird dabei ein falscher und nicht ökonomischer Gebrauch der Stimme angenommen. Häufig spielen auch psychische Faktoren eine Rolle.  

 

Bei manchen Stimmstörungen wie den Stimmlippenknötchen und entzündlichen Veränderungen bei Stimmüberlastungen oder auch bei Frauen mit hormonell bedingten Stimmstörungen sind die Übergänge von funktionellen und organischen Störungen fließend.  

 

Auch schwere Allgemeinerkrankungen, hormonelle Fehlregulationen oder neurologische Störungen können Stimmstörungen verursachen. Mit äußeren Giften ( z.B.Nikotin) oder internen Faktoren ( z.B. Säurerückfluss aus dem Magen ) kann die Stimmfunktion geschädigt werden.  

 

Das Symptom Heiserkeit kann vielfältige Ursachen haben, es kann immer eine bösartige Erkrankung vorliegen. Daher sollte jede Heiserkeit, die länger als 3 Wochen anhält, von einem HNO- Facharzt abgeklärt werden.

Praxis

Dr. med. Manfred Dilger

Dr. med. Ute-Maria Füller

 

Bahnhofstr. 4

71332 Waiblingen

 

Telefon:

+49 7151 59 699

Telefax:

+49 7151 95 66 59

 

E-Mail:

info@hno-waiblingen.de

Technisch bedingt sind Terminvereinbarungen nur telefonisch oder über die Online-Terminvereinbarung möglich!

 

Internet:

www.hno-waiblingen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HNO Praxis Waiblingen

Anrufen

Anfahrt